Espadrilles

Sneakers, Pantoletten und Zehentrenner sind altbekannte Modelle, die sich in vielen Schuhregalen finden. Doch diesen Sommer gibt es einen wiederkehrenden Trend – Espadrilles. Espadrilles sind leichte Sommerschuhe, deren verschlussloser Schaft aus dünnen und meist atmungsaktiven Stoffen besteht. Das Markenzeichen dieser Modelle ist die unverkennbare Bastsohle.
Ich habe mir bereits vier verschiedene Espadrilles von Deichmann geholt. Meine absoluten Sommerfavoriten möchte ich euch heute präsentieren!
Schwarz ist und bleibt einfach eine Trendfarbe, die sich durch alle Jahreszeiten zieht und immer „on point“ ist. Diese klassischen Schlüpfer können gut und leicht zu verschiedensten Outfits, wie einem Kleid oder zerrissenen Jeans kombiniert werden – alles ist erlaubt! Sie zaubern im Handumdrehen einen Hauch von Leichtigkeit und Strand-Feeling an den Fuß.
Am Wochenende kombinierte ich meine neuen Espadrilles zu einer Girlfriendjeans, einem Spitzentop und einer vintage Lederclutch. Was haltet ihr davon?

 

In Zusammenarbeit mit: Deichmann

Gesundheitspatschen

Tja, es ist soweit, Pantoletten – auch bekannt als „Schlapfen“ oder „Gesundheitspatschen“ – kommen wieder in Mode. Bereits in der letzten Saison waren diese Modelle der absolute Renner bei „Modefreaks“.
Von simplen schwarzen Lederpantoletten bis hin zu Metallic-Modellen ist alles erlaubt. Hier gilt „wer wagt, gewinnt“. Auch auf den verschiedensten Fashion Weeks ließen Designer ihre Models in den flachen Schuhen laufen.
Natürlich musste ich ebenfalls diesen Trend ausprobieren 😀 Also machte ich mich auf die Suche nach dem passenden Modell. Aus einer Reihe von verschiedensten Pantoletten, entschied ich mich für rosé-goldene „Schlapfen“.
Dazu kombinierte ich eine Skinny Jeans, eine ausgefallene Bluse und passend zum Boho-Look ein buntes Haarband.
Wie gefällt euch mein Style?

Pantoletten – Deichmann

Hose – Esprit

 Bluse – H&M

 Haarband – Lous Vuitton

 Tasche – Burberry

 Sonnenbrille – Ray Ban

 

Bonjour Spitze

Die Zeiten sind schon lange vorbei, in denen Spitze nur eine „Randerscheinungen“ an Säumen und Kanten war. Später setzte sie sich als dekoratives Element immer weiter durch.
Ob an Shirts, Shorts, Röcken oder an Schuhmodellen – im Sommer 2015 macht Spitze richtig Mode. Viele Magazine berichten schon seit Monaten über den angesagten Trend und zeigen stets Kombinationsmöglichkeiten mit dem heißbegehrten Material.
Ich persönlich trage gerne Spitze. Viele meiner Kleidungsstücke bestehen aus diesem Stoff und die geliebten Teile werden auch ständig von mir getragen. Als ich nun zufällig die neuen Spitzenslipper bei Deichmann sah, musste ich sie einfach mitnehmen.
Zu Hause probierte ich das Schuhmodell zu den verschiedensten Outfits an, doch eines gefiel mir besonders gut und das möchte ich euch heute zeigen. Am Samstag trug ich schon meine neuen Slipper, kombiniert mit einer weißen Bluse, einem Spitzenrock und einer Jeansjacke. Wie gefällt euch mein Look?

 

In Zusammenarbeit mit: Deichmann

 

London vs. Tokio

Fashionistas kennen Schuhe mit XXL-Sohlen nicht nur von Bonnie Strange. In Tokio sind sie bereits seit 2 Jahren der absolute Renner. Auch die Designerin Anna Dello Russo präsentiert diesen Trend in der japanischen Vogue.
Nun ist er auch bei uns angekommen. Bereits im letzten Jahr konnte man vereinzelt Modelle mit extravaganten Absätzen in manchen Shops finden, doch 2015 kommt man nicht daran vorbei.
Ich persönlich konnte mich zuerst nicht mit diesen Heels anfreunden. Doch nach langem Überlegen habe ich doch den Versuch gewagt ein hypermodernes Modell von Deichmann richtig zu kombinieren. Da mir zurzeit der „UK-Streetstyle“ sehr gut gefällt und ich mich von britischen Bloggern via Instagram inspirieren lasse, färbt dies nun auch schon auf meinen Kleidungsstil ab.
Ich habe nun versucht beide Stilrichtungen zu kombinieren und violà – herausgekommen ist dieser Look: XXL-Sohlen treffen auf einen coolen Lederrock, eine hochgeschlossene klassische Bluse, einen Oversizemantel, verspiegelte Shades, meine absolute Lieblingsstasche, eine stilbrechende Uhr in Leooptik und einen extravaganten Blumenkranz für das Haar.
Was haltet ihr von diesem Look?

In Zusammenarbeit mit: Deichmann

Frühlingsinspiration

Hey meine Süßen – geht es euch gleich wie mir, habt ihr auch schon Lust auf Frühlingsklamotten? Es ist einfach unfair, dass Modemagazine jetzt schon die neusten Frühlings- und Sommertrends präsentieren. Warum sehe ich in der aktuellen Instyle lässige, kurze Shorts, Römersandalen und alles was ich liebe, aber aufgrund des Wetters noch nicht anziehen kann??!! Das ist für mich, als ob man einem Kind ein Stückchen Schokolade vor die Nase hält und dann selbst weg isst 😉 Naja, da ich einfach nicht warten konnte, kombinierte ich auch selbst ein Frühlingsoutfit für euch und fotografierte dieses. Am Wochenende war es bei uns in der Steiermark richtig warm und daher konnte ich meine neue Kombination schon ausführen. Shorts, Sandalen und Co. blieben noch im Schrank, stattdessen trug ich bunte Track Pants, mit einem ausgefallenen Blumen und Papageien Print, eine weiße lange Bluse (ohne Blusen geht bei mir gar nichts) und eine ganz spezielle Lederjacke. Natürlich durften spitze Pumps, eine verspiegelte Sonnenbrille und meine Lieblingstasche dabei nicht fehlen. Was haltet ihr von dem Outfit?

 

Lederjacke – Guess von Kastner und Öhler
Bluse – Rich an Royal von Kastner und Öhler
Hose – Drykorn von Kastner und Öhler
Pumps – Deichmann
Tasche – Louis Vuitton
Sonnenbrille – Ray Ban
Ohrringe – Chanel

In Zusammenarbeit mit: Kästner & Öhre

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt

Kennt ihr das Sprichwort „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“? Ich stimme dem Sprichwort in allen Lebenssituationen zu. Es ist egal ob es im Liebesleben, im beruflichen Feld oder auch in der oberflächlichen Modewelt ist, man muss sich trauen etwas Neues bzw. Ausgefallenes zu machen, sodass man nicht in der Menge untergeht. In der Modewelt ist das ein ganz wichtiger Punkt. Jedes Jahr sollen Designer komplett neue Kollektionen auf dem Markt bringen. Natürlich fließen immer wieder Elemente vergangener Kreationen mit ein, doch es soll stets neu und vor allem ein Vorbild für kommerzielle Kleidung sein, die die Masse trägt. Zur „Masse“ zähle ich alle, die nicht mit einem Haute Couture Kleidungsstück in die Arbeit gehen. Jedoch gibt es immer wieder einzelne „It-Pieces“, die man sich ab und zu gönnt. Eines dieser sogenannten „It-Pieces“ habe ich auch im Schrank. Eine komplett ausgefallene, sehr hochwertige Issey Miyake Jacke. Der spezielle Schnitt und das noch speziellere Material haben es mir angetan. Nach ständigen „Ich probiere nur“, musste ich sie nach dem zehnten Mal dann einfach mitnehmen. Ich muss jetzt auch gestehen, dass ich für jeden Verkäufer/ für jede Verkäuferin der Horrorkunde bin. Ich bin wirklich kauffaul – das bedeutet, dass ich Sachen die mir gefallen auch 20x probieren komme und wenn ich nicht zu 100% sicher bin, werde ich keinen Cent für Kleidung ausgeben. Das klingt jetzt so als ob ich der Schnorrer schlechthin bin. Nein, so ist das auch nicht. Ich kaufe einfach wirklich nur das was mir gefällt, dafür kann es dann auch schon einmal teurer sein.
Zurück zur Jacke – meiner Meinung nach ist das ein Stück, mit dem man einfach auffällt. Da sie so speziell ist, bin ich mir sicher, dass sich hier die Geschmäcker unterscheiden. Ich habe mich in die Jacke verliebt und würde sie auch nicht mehr hergeben. Wie gefällt sie euch?

Jacke – Issey Miyake
Hose – Vero Moda
Schal – Issey Miyake
Kette – Zsiska
Tasche – Issey Miyake
Stiefel – Deichmann
Sonnenbrille – Ray Ban

In Zusammenarbeit mit: Nino.d

Lush Valentine

Hey meine Lieben – morgen ist ein ganz besonderer Tag und dieses Jahr lasse ich sogar dafür den Fasching sausen, um mit meinem Schatz den Abend in einem wunderschönen Restaurant zu verbringen. Ja ich spreche vom Valentinstag! Entweder man ist Fan von diesem Tag oder man hasst ihn. Ich gehöre eindeutig zur ersten Gruppe. Darum möchte ich heute darüber berichten.

Falls ihr spät dran seid, was planen möchtet und zufällig in einer Großstadt lebt, hätte ich eine Idee für euch. Fang den Abend doch mit einem entspannenden Bad an. Ja ihr habt richtig gehört und welche Firma stellt die absolut besten Produkte dafür her —> Lush. Letzte Woche war ich bei Lush eingeladen, die neusten Valentinprodukte anzusehen. Darum bin ich schon in der Früh in die Grazer Innenstadt gedüst und habe mich bis zum Hauptplatz Store vorgekämpft. Dort erwarteten mich schon die liebsten Mitarbeiterinnen denen ich je begegnet bin. Die zwei Mädels führten mich durch das Geschäft und zeigten mir dabei die neusten und spektakulärsten Badesachen, die ich je zum Thema Valentin gesehen habe. Angefangen vom Unicornhorn, das nicht nur bezaubernd aussieht, sondern auch das beste rosa Schaumbad ergibt (siehe Bilder) und so begehrt ist, dass es schon einen eigenen Hashtag auf Instagram und Twitter dafür gibt – #unicornhornselfie ! (Naja bei sowas muss ich auch gleich mitmachen und meine Instagramfollower haben natürlich schon mein #unicornhornselfie gesehen. ) Bis zur herzförmigen Badebombe, die genau das verspricht was ICH brauche. Einen süßen Duft, rosa Wasser und eine Überraschung, denn man kann das Herz aufschneiden und innen drinnen befindet sich ein weiteres kleineres Herz, das gefüllt ist mit roten Konfettiherzen, die dann in der Wanne schwimmen. Was mir an der Badebombe „Love Locket“ besonders gefällt, ist dass sich die Haut danach weich und reichhaltig gepflegt anfühlt. Ich war total begeistert als ich sie zuhause ausprobiert habe.

Ein Duschgel, das der absolute Renner sein soll heißt „Prince Charming“. Ich persönlich mag den herben Geruch nicht so gerne. Wahrscheinlich muss Mann bei mir nach Chanel oder Jean Paul Gaultier riechen und da muss ich gestehen, dass ich auch einmal im Monat diese Düfte dann trage! Ja ich trage auch Parfums von meinem Freund – nur er weiß es nicht 😀 !

Ein weiteres Highlight für mich war, die riesige Herzseife mit dem Amorpfeil. Da man sich ja die ganze Seife einfach nicht kaufen würde, ist die Idee mit den kleinen Herzen in der großen Seife genial. Ein richtiger Hingucker im Badezimmer!

Ich könnte noch zwei Seiten über die besonderen Produkte von Lush schreiben. Falls ihr Interesse bekommen habt und noch was braucht für den bestimmte Tag und zufällig eine Badewanne habt – rate ich die Badebombe „Love Locket“ zu holen. Lasst die Wanne ein, zündet ein paar Kerzen an, stellt eine Flasche Schampus bereit und schneidet „Love Locket“ auseinander. Den Rest übernimmt die Badebombe —> versprochen 😉 !

In Zusammenarbeit mit: Lush Austria

Schneeweiß

Hey meine Süßen – bei uns in der Steiermark liegt unglaublich viel Schnee. Ich muss ehrlich gestehen, dass es mir schon wieder reicht. Ich mag weder dicke Steppjacken, noch meine UGG’s und noch weniger Hauben anziehen. Mir kommt es so vor, dass ich ständig das Gleiche trage und auch immer dunkle Farben dabei kombiniere. Doch damit ist jetzt Schluss! Dank der Absetzung von Anna Wintour sind helle Farben in diesem Winter total angesagt. Zuerst war ich ein bisschen skeptisch bezüglich einer weißen Hose in der kalten Jahreszeit, doch ich probierte einmal ein bisschen herum und entdeckte den perfekten Schnitt und so die perfekte Hose für mich. Das Beste dabei war auch noch, dass die sogenannte weiße Hose auch noch reduziert war – CHECK! Tja deshalb konnte ich mir auch meinen Traum einer Patrizia Pepe Jeans erfüllen, Dank dem Winterabverkauf. Um den diesjährigen Wintertrend umzusetzen reichte die Röhre nicht aus, daher machte ich mich gleich auf die passenden Oberteile dazu zu finden. Siehe da, alles war im Abverkauf! CHECK, CHECK! Mit durften noch ein graues Langarmshirt mit einem Zahlenprint (passt einfach in jeder Jahreszeit 😉 ), ein dicker grau-silberner Wollmantel und hohe gefütterte Raulederstiefeletten.

Zusammen kombiniert ergibt es mein heutiges Outfit – was haltet ihr davon?

 

Mantel – s.Oliver von Kastner und Öhler

T-shirt – Review von Kastner und Öhler

Jeans – Patrizia Pepe von Kastner und Öhre
Stiefeletten – Deichmann

In Zusammenarbeit mit: Kästner & Öhler