WIE VERSÜSST MAN SICH DIE TRISTEN MONATE?

Werbung| bezahlter Beitrag

Es ist November und die kalte Jahreszeit beginnt. Für die meisten Frauen bedeutet das nun „rein in die Jeans“. Röcke und Kleider sind bei niedrigen Temperaturen schnell vergessen und werden sogar mit anderen Sommerteilen aussortiert oder in die hintersten Ecken des Kleiderschrankes verbannt. Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen, denn ich besitze ungelogen nur drei Hosen und bevorzuge Kleider und Röcke. Ja, auch in der kalten Jahreszeit. „Frau“ muss einfach nur wissen, wie man die femininen Kleidungsstücke kombiniert um nicht zu frieren. Denn vor allem in den tristen Monaten, die einfach nur dunkel und kalt sind, versüßen Röcke und Kleider die kalten Monate. So auch den November. Ich möchte euch nun ein paar Tipps und Tricks zum Stylen von Röcken und Kleidern im Herbst und Winter mitgeben:

1.) LAGENLOOK

Lagenlook – wie der Begriff sich schon so schön selbst erklärt, hier geht es um verschiedene Schichten von Kleidungsstücken. Man beginnt jedoch mit denen, die andere nicht sehen können  Sobald die Temperatur unter die 10 Grad Celsius Marke sinkt, bin ich ein großer Fan von Bodys. Vor allem Langarmbodys haben es mir angetan. Sie sind bequem, wärmen und es schaut bei keiner Bewegung ein Stück Haut heraus. Darüber dürfen natürlich keine kuscheligen Pullis fehlen. Falls man ein Kleid trägt, kann man auch darüber einen Wollpullover kombinieren. Das ist zur Zeit der absolute Renner. Cardigans, Wollmäntel oder auch Daunenjacken können je nach Lust und Laune noch dazu getragen werden. Ich vervollständige meinen Lagenlook meist mit einem XXLSchal, der bei mir einfach nicht fehlen darf.

2.) STRÜMPFE

Nackte Beine gehen im Winter überhaupt nicht. Ja ich weiß, dass man auf diversen Social Media Plattformen immer wieder Bilder sieht, auf denen keine Strümpfe in den kältesten Monaten getragen werden. Aber frieren ist uncool. Daher her mit den Strumpfhosen.

3.) PASSENDE SCHUHE

Ja, ja, ja… Ich glaube jeder weiß, dass man weder im späteren Herbst noch im Winter sommerliche Sneakers und Co tragen soll. Doch man sieht diese Modelle immer wieder. Ich finde, dass jeder selbst wissen muss was er trägt. Sollte sich jemand aber doch für Schuhe entscheiden, die nicht sehr warm sind, sollte man sich eine warme Einlage kaufen. Ich übrigens trage gerne Boots, Stiefeletten und Stiefel. Diese Modelle sind perfekt für die kalte Jahreszeit und wärmen auch noch die Füße, was will Frau mehr ;-)!

Wie gefällt euch eigentlich meine Kombination?

Boots – Deichmann / Pullover – Orsay / Schal – Orsay / Rock – Orsay / Strumhose – H&M / Tasche – Louis Vuitton / Spangen – H&M

In Zusammenarbeit mit: Deichmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.